Ratgeber Dachsanierung

Dach decken, Dämmung oder Ausbau: Wie viel kostet eine Dachsanierung?

Schaden, Renovierung, Ausbau oder Modernisierung: In unserem Ratgeber erfahren Sie, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen und welcher Kredit und welche Förderung für Sie optimal ist.

Ich will einen Sanierungskredit.

Sie brauchen Geld? Hier gibts günstige Kredite für Privatpersonen und Gewerbetreibende - einfach Wunschbetrag und Zweck angeben und los gehts.

Geld allein macht nicht glücklich. Man muss ein cooles Auto davon kaufen.

"Wer sagt, dass Geld nicht glücklich macht, kennt meine nagelneue Küche nicht."

Jetzt die Anschluss­finanzierung sichern.

Können Sie die Anschluss­finanzierung für mein Haus prüfen?

Sehr gerne, am liebsten innerhalb von 24 Stunden.

Boah, voll großer Flatscreen. Und kleiner Zinssatz von Kredit24.

Spiele-Konsole, Subwoofer, Flatscreen. Wer seiner Technik ein Upgrade gönnen will, der ist bei uns genau richtig. Wunschbetrag und Laufzeit für den Kredit eingeben und los gehts.


Dachsanierung über Kredit günstig finanzieren

8 Min. Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

  • Möchten Sie eine Dachsanierung finanzieren, kalkulieren Sie bei einem 100-Quadratmeter-Dach für eine Neueindeckung mindestens 2.000 Euro, für eine Dachdämmung 3.000 Euro und für einen neuen Dachstuhl wenigstens 5.000 Euro ein.
  • Wer beabsichtigt, für seine Dachsanierung einen Kredit aufzunehmen, schließt üblicherweise einen Ratenkredit mit Zweckbindung ab – von Banken oft als Sanierungskredit beworben.
  • Bevor Sie sich für eine Finanzierung zur Dachsanierung entscheiden, prüfen Sie, ob die KfW oder das BAFA Ihr Vorhaben durch ein Darlehen oder einen Zuschuss fördert.
  • Damit Sie für Ihre Dachsanierung den Kredit mit den geringsten Zinsen erhalten, lohnt sich ein Kreditvergleich bei Kredit24 – dieser ist kostenlos und liefert sofort Ergebnisse.

So gehen Sie vor

  • Bestimmen Sie gemeinsam mit einem Fachmann den Zustand Ihres Dachs und welche Arbeiten im Rahmen der Sanierung zu erledigen sind.
  • Ermitteln Sie mithilfe des Kredit24 Rechners die Rate für Ihren Sanierungskredit.
  • Wünschen Sie für Ihre Dachsanierung einen Kredit, können Sie diesen bequem online beantragen. Nutzen Sie dafür unseren kostenfreien Kreditvergleich.

In diesem Ratgeber:

Wozu ein neues Dach und was kostet eine Dachsanierung?

Über die Jahre setzen Wind und Wetter Ihrem Eigenheim zu – das gilt ebenso für das Dach des Hauses. Ist Ihres bereits mehrere Jahrzehnte alt, dann verfügt es zudem über keine oder nur eine unzureichende Wärmedämmung. Mit dem Thema Dachsanierung und Finanzierung sollten Sie sich auch zeitnah auseinandersetzen, wenn Teile der Bedachung beschädigt sind. So können beispielsweise lose Ziegel das Dach undicht machen.

Dank Dachrenovierung Heizkosten sparen

Auch bei älteren Flachdächern ohne Ziegeln ist eine Dachsanierung mittels Kredit aus wirtschaftlicher Sicht häufig vernünftig. Schließlich ermöglicht es eine solche Maßnahme, die Energiebilanz Ihres Eigenheims erheblich zu verbessern. Auf diese Weise lassen sich die Heizkosten dauerhaft reduzieren. Weitere Gründe, die dafür sprechen, eine Dachsanierung zu finanzieren, sind:

  • Dach durch Unwetter beschädigt
  • Um- oder Ausbau des Dachgeschosses gewünscht
  • Montage einer Fotovoltaik- oder Solarthermieanlage

Lebensdauer eines Dachs:

Die Lebensdauer eines Dachs beträgt in der Regel mindestens 50 Jahre.

Kosten einer Dachsanierung hängen von verschiedenen Faktoren ab

2 Männer auf Spitzdach montieren Solarpanel dramatischer Abendhimmel im Hintergrund
Dachsanierung: Auch die Montage bspw. einer Fotovoltaik- oder Solarthermieanlage fällt darunter.

Beabsichtigen Sie, für eine Dachsanierung einen Kredit aufzunehmen, schätzen Sie als Erstes die Kosten für das Vorhaben ab. Hierzu ist es notwendig, die vorhandene Dachunterkonstruktion und Dachfläche eingehend zu bewerten. Für diese Aufgabe sollten Sie einen Fachmann beauftragen.

Auf dieser Grundlage können Sie alle weiteren Maßnahmen zur Dachsanierung planen. Möchten Sie Ihr Dach lediglich neu eindecken und benötigen keine neue Dämmung? Dann rechnen Sie mit Kosten von etwa 20 Euro bis 150 Euro je Quadratmeter. Bei einem 100 Quadratmeter großen Dach zahlen Hauseigentümerinnen/Hauseigentümer also zwischen rund 2.000 Euro und 15.000 Euro. Für eine solche Art der Dachsanierung ist eine Finanzierung generell möglich.

Grundstück und Dachsanierung:

Steht Ihre Immobilie an einem schattigen Ort? In diesem Fall entstehen Moose auf dem Dach deutlich schneller. Dadurch wird eine Dachsanierung früher notwendig.


Was eine Dacheindeckung konkret kostet, hängt maßgeblich vom eingesetzten Material ab. Wählen Sie zum Beispiel Stahlblechpfannen, liegt der Preis bei circa 20 Euro je Quadratmeter. Deutlich kostspieliger ist ein Dach aus Kupfer. Für ein solches verlangen Fachbetriebe mindestens etwa 80 Euro pro Quadratmeter. Mehrkosten wie diese können Sie über einen Kredit zur Dachsanierung finanzieren.

Ist es Ihnen wichtig, die Energieeffizienz Ihres Eigenheims zu steigern? Das erreichen Sie mit einer neuen Dachdämmung. Sie schlägt mit circa 30 Euro bis 150 Euro zu Buche. Wie viel Sie genau zahlen, richtet sich vor allem nach dem verbauten Dämmmaterial.

Sofern Sie Ihr Dachgeschoss ausbauen möchten, ist eine Erneuerung des Dachstuhls häufig erforderlich. Die Kosten hierfür bewegen sich zwischen rund 50 Euro und 130 Euro. In der folgenden Tabelle sehen Sie die zu erwartenden Ausgaben noch mal im Überblick:

Maßnahme Kosten pro m² Kosten für 100-m²-Dach
Dach eindecken circa 20 € bis 150 € circa 2.000 € bis 15.000 €
Dachdämmung einbauen circa 30 € bis 150 € circa 3.000 € bis 15.000 €
Dachstuhl erneuern circa 50 € bis 130 € circa 5.000 € bis 13.000 €

Dachsanierung versus Dachreparatur – was ist der Unterschied?

Wie beschrieben, ist es in verschiedenen Situationen sinnvoll, eine Dachsanierung zu finanzieren. Entsprechend unterschiedlich können sich dabei die zu erledigenden Arbeiten gestalten. Recherchieren Sie zu diesem Thema, stoßen Sie bisweilen auch auf den Begriff „Dachreparatur“. Was ist damit genau gemeint? Grundsätzlich wird von einer Reparatur gesprochen, wenn ein Mangel am Dach zu beseitigen ist.

Fehlen zum Beispiel Dachziegel oder ist die Aufsparrendämmung beschädigt, sollten Sie umgehend einen Fachbetrieb mit der Reparatur beauftragen. Solche Leistungen lassen sich auch im Zuge einer Dachsanierung erbringen. Denn die Instandsetzung des Dachs kann ebenfalls Teil einer Sanierung sein.

Planen Sie, für eine Dachsanierung einen Konsumentenkredit aufzunehmen, berücksichtigen Sie ferner: Maßnahmen dieser Art gehen über eine kleine Reparatur deutlich hinaus. Zu einer Dachsanierung gehören nämlich neben Reparaturarbeiten oft auch Modernisierungsmaßnahmen. Beispiele für letztere sind der Einbau einer neuen, verbesserten Wärmedämmung sowie die Installation energieeffizienter Dachfenster.

Suchen Sie für Ihre Dachsanierung eine Finanzierung, spielt die Unterscheidung der Begriffe Sanierung und Reparatur in der Regel aber keine Rolle. Denn Eigenheimbesitzer/-innen ist es häufig erlaubt, mit einem Sanierungskredit auch Reparaturen zu finanzieren.

Dachsanierung: Welche Tätigkeiten dürfen Sie selbst ausführen, welche sind Fachleuten vorbehalten?

Neben großer Sorgfalt erfordert das Arbeiten am Dach ebenso handwerkliches Know-how. Engagieren Sie einen Fachbetrieb für Ihre Dachsanierung, sind Sie auf der sicheren Seite. Schließlich verfügen professionelle Dachdecker über das nötige Fachwissen sowie eine umfassende praktische Erfahrung. Zugleich sind Sie in Fragen der Haftung abgesichert. Sollte etwa die Dachsanierung Mängel aufweisen, wäre der beauftragte Handwerksbetrieb in der Verantwortung.

Die genannten Punkte sprechen klar dafür, die notwendigen Maßnahmen am Dach von Fachleuten durchführen zu lassen. Vielleicht denken Sie aber trotzdem darüber nach, einen Teil der Arbeiten in Eigenregie zu erledigen. Auf diesem Weg könnten Sie einiges an Kosten sparen. Benötigen Sie für die Dachsanierung einen Kredit, bräuchten Sie in diesem Fall einen geringeren Darlehensbetrag.

Gute Nachrichten für Freunde des Do-it-yourself: Bei einer Dachsanierung ist es grundsätzlich möglich, selbst tätig zu werden. Steht beispielsweise die Neueindeckung Ihres Dachs an, können Sie diese wichtige Aufgabe übernehmen. Eine solche Leistung sollte die Hausbesitzerin/der Hausbesitzer allerdings nur dann selbst erbringen, wenn diese Bedingungen erfüllt sind:

  • handwerkliches Wissen vorhanden
  • erste praktische Erfahrung im Bereich Dacheindeckung
  • erforderliche Ausrüstung steht bereit
  • ein Fachmann überwacht und begutachtet die Arbeiten

Bringen Sie diese Voraussetzungen mit, dürfen Sie einige Tätigkeiten im Rahmen der Dachsanierung selbst ausführen. Darüber hinausgehende Aufgaben sind jedoch ausgebildeten Fachleuten vorbehalten. So gehört zum Beispiel die Konstruktion eines Dachstuhls in die Hände von Expertinnen/Experten. Wählen Sie für Ihre Dachsanierung einen Onlinekredit, können Sie Ihr Projekt meist zinsgünstig in die Tat umsetzen.

Dachsanierung finanzieren: Welcher Kredit ist der richtige?

Innenansicht Sanierung Dachstuhl Spitzdach Einfamilienhaus
Um die Kosten für den Dachausbau zu finanzieren, nehmen viele Menschen einen Kredit auf.

Wissen Sie bereits, wie viel Ihre Dachsanierung in etwa kostet und welche Aufgaben Sie selbst übernehmen? Dann können Sie sich jetzt auf die Suche nach einer geeigneten Finanzierung zur Dachsanierung konzentrieren. Erste Wahl hierfür ist ein Sanierungskredit, oft auch als Modernisierungskredit bezeichnet. Entscheiden Sie sich für einen solchen, schließen Sie für gewöhnlich einen zweckgebundenen Ratenkredit ab. Er zeichnet sich dadurch aus:

  • mögliche Kreditbeträge zwischen circa 5.000 und 50.000 Euro
  • relativ einfache Beantragung
  • Nachweis über Immobilieneigentum erforderlich
  • günstigere Zinsen aufgrund der Zweckbindung

Geht es darum, eine Dachsanierung zu finanzieren, setzen die meisten Eigenheimbesitzerinnen/Eigenheimbesitzer auf diesen Kredittyp. Benötigen Sie für die anfallenden Dacharbeiten mehr als 50.000 Euro, können Sie auch eine Sanierung mit einer Immobilienfinanzierung prüfen. Das Gleiche gilt, wenn Sie Erwerb und Sanierung eines Hauses kombinieren möchten. Über ein Immobiliendarlehen bekommen Sie zwar oft noch bessere Zinsen. Dafür aber ist für eine Baufinanzierung eine Grundschuld einzutragen – was mit zusätzlichem Aufwand und Kosten verbunden ist.

Sie wollen über das geliehene Geld frei verfügen, ohne Angaben zum Verwendungszweck machen zu müssen? In diesem Fall rät das Kredit24 Team zu einem nicht zweckgebundenen Ratenkredit. Realisieren Sie Ihre Dachsanierung mit einem Kredit dieser Art, ergibt sich jedoch ein klarer Nachteil: Ein Ratenkredit ohne Zweckbindung ist normalerweise kostspieliger als ein zweckgebundener. Zudem hält sich für letzteren der Aufwand zur Beantragung in Grenzen. Deshalb empfehlen Expertinnen/Experten für die Finanzierung von Dachsanierungen meist einen klassischen Sanierungskredit, also einen Ratenkredit mit Zweckbindung.

Zuschüsse und geförderte Kredite für Dachsanierungen

Möchten Sie ein Vorhaben wie eine Dachsanierung finanziell stemmen, dürfen Sie auch auf staatliche Unterstützung hoffen. Konkret fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) energieeffiziente Sanierungen. Mit entsprechenden Maßnahmen am Dach ist es dabei möglich, bis zu 30 Prozent an Heizenergie einzusparen. Suchen Sie im Zuge einer Dachsanierung einen Kredit zur Finanzierung einer modernen Dachdämmung, können Sie bei der Förderbank beantragen:

  • Wohngebäude – Kredit 261, 262
  • Wohngebäude – Zuschuss 461

Planen Sie eine Einzelmaßnahme, wie beispielsweise den Einbau einer neuen Dämmung ins Dach? Hierfür vergibt die KfW über den Wohngebäude – Kredit 261, 262 bis zu 60.000 Euro zu geringen Zinssätzen. Ihr zusätzlicher Vorteil: Unter bestimmten Bedingungen gewährt die Förderbank einen Tilgungszuschuss.

Wer für seine Dachsanierung keinen Kredit, sondern einen Zuschuss bevorzugt, liegt mit dem Wohngebäude – Zuschuss 461 richtig. Über ihn lässt sich ein Sanierungszuschuss von bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit abrufen.

Sind Sie für Ihre Dachsanierung auf eine Finanzierung angewiesen, lohnt sich auch ein Blick auf die Seiten des BAFA (Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Denn die Behörde unterstützt ebenfalls Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle – und zwar mit 20 Prozent der förderfähigen Ausgaben. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des BAFA.

Überdies ist zu beachten: Wollen Sie eine der vorgestellten Förderungen in Anspruch nehmen, haben Sie eine Energie­effizienz-Expertin/einen Energie­effizienz-Experten in Ihre Planungen einzubinden. Der Profi hilft Ihnen dann unter anderem beim Beantragen der gewünschten finanziellen Unterstützung.

Wichtiger Hinweis

Um von den Förderungen der KfW oder des BAFA profitieren zu können, müssen für das jeweilige Jahr noch Fördermittel abrufbar sein. Andernfalls ist eine Antragstellung leider nicht mehr möglich. Auskunft dazu erhalten Sie direkt bei der KfW und dem BAFA.

Dachsanierung und Kredit: Wie ist der Ablauf?

Nutzen Sie die Erfahrung und das Branchenwissen von Kredit24, um besonders einfach zu Ihrem Privatdarlehen zu gelangen. Der folgende skizzierte Ablauf soll dabei helfen, Sie auf direktem Weg zu Ihrem Ziel zu führen.

1. Arbeiten für Dachsanierung abschätzen

Als Erstes steht die Begutachtung des Hausdachs durch einen Experten an. Mit ihm gemeinsam planen Sie alle erforderlichen und gewünschten Arbeiten.

2. Aufwand/Kreditbedarf für Maßnahmen kalkulieren

Senden Sie Anfragen an in Ihrer Region ansässige Fachbetriebe des Dachdeckerhandwerks. Die Firmen lassen Ihnen daraufhin Kostenvoranschläge zukommen. Auf dieser Basis bestimmen Sie nun die benötigte Kreditsumme.

3. Über Kredit24 professionellen Kreditvergleich durchführen

Anhand dieser Information ermitteln Sie als Nächstes über Kredit24 einen zweckgebundenen Ratenkredit zu günstigen Zinskonditionen. Brauchen Sie für eine Dachsanierung einen Kredit, tragen Sie den gewünschten Darlehensbetrag in das entsprechende Feld ein. Anschließend können Sie unter Verwendungszweck Modernisierung anklicken. In wenigen Sekunden liefert Ihnen das Tool verschiedene Finanzierungsoptionen.

4. Antrag auf Sanierungskredit stellen

Sind Sie mit einem Angebot einverstanden, wählen Sie es einfach aus. Zur Antragstellung macht die Kreditinteressentin/der Kreditinteressent Angaben zur Person, zum Arbeitgeber sowie zum Einkommen. Danach lässt sich der Antrag sofort online abschicken.

5. Für Dachsanierung Kredit auszahlen lassen

Nach einer positiven Bonitätsprüfung bewilligt die Bank Ihren Kredit zur Dachsanierung. Die Überweisung des Kreditbetrags erfolgt nun umgehend auf Ihr Konto. Jetzt kann der beauftragte Handwerksbetrieb die Arbeit an Ihrem Dach aufnehmen.

6. Darlehen zurückführen

Ihren Sanierungskredit zahlen Sie über eine zuvor festgelegte Laufzeit an die Bank zurück. Hierzu überweist der Kreditnehmende jeden Monat eine gleichbleibend hohe Rate. Sobald die letzte Zahlung beim Darlehensgebenden eingegangen ist, haben Sie den Ratenkredit getilgt und sind wieder schuldenfrei.

Als Immobilieneigentümerin/Immobilieneigentümer können Sie die Aufwendungen für eine Dachsanierung über einen Kredit bequem finanzieren. Machen auch Sie einen Kreditvergleich bei Kredit24 und sichern Sie sich gleich online eine zinsgünstige Finanzierung.

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet.

4,90 von 5 Sternen

Basis: 17.559 Kunden

Baufi24 - Bester Finanzdienstleister Baufinanzierung laut Handelsblatt
Baufi24 - Preis-Champions_Branchengewinner - Nr. 1 der Baufinanzierer - Vermittler
Baufi24 - Fairstes Produktangebot Baufinanzierung

Baufinanzierung Beratung

Expertenberatung an mehr als 240 Orten in Deutschland. Zum Beispiel hier:

Ostfriesland

Ostfriesland

Thomas Bruns
Mühlenstraße 58-60
26789 Leer

0800 888-4411 (kostenfrei)


Wussten Sie schon? 98,4 Prozent unserer Kunden empfehlen uns weiter.