Kreditarten: Welcher Kredit ist der richtige?

Welche unterschiedlichen Kredite gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Mit einem Kredit finanzieren Sie Anschaffungen unterschiedlicher Größenordnung. Wir erklären Ihnen, welche Art der Finanzierung für welchen Zweck am besten geeignet ist.

Ich will einen Ratenkredit.

Sie brauchen Geld? Hier gibts günstige Kredite für Privatpersonen und Gewerbetreibende - einfach Wunschbetrag und Zweck angeben und los gehts.

Geld allein macht nicht glücklich. Man muss ein cooles Auto davon kaufen.

"Wer sagt, dass Geld nicht glücklich macht, kennt meine nagelneue Küche nicht."

Jetzt die Anschluss­finanzierung sichern.

Können Sie die Anschluss­finanzierung für mein Haus prüfen?

Sehr gerne, am liebsten innerhalb von 24 Stunden.

Boah, voll großer Flatscreen. Und kleiner Zinssatz von Kredit24.

Spiele-Konsole, Subwoofer, Flatscreen. Wer seiner Technik ein Upgrade gönnen will, der ist bei uns genau richtig. Wunschbetrag und Laufzeit für den Kredit eingeben und los gehts.


Kreditarten: Diese unterschiedlichen Kredite gibt es

8 Min. Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

  • Zu den bedeutendsten und am häufigsten genutzten Kreditarten zählen der Dispokredit, der Ratenkredit sowie der Immobilienkredit.
  • Brauchen Sie kurzfristig Geld, etwa für eine Autoreparatur, können Sie dazu Ihren Dispokredit ausschöpfen, für den Sie allerdings vergleichsweise hohe Zinsen zahlen.
  • Anschaffungen wie beispielsweise eine neue Waschmaschine oder die Finanzierung des Urlaubs lassen sich günstig mit einem Ratenkredit realisieren.
  • Träumen Sie davon, Hauseigentümerin oder Hauseigentümer zu werden, können Sie dieses Vorhaben mit einer zinsgünstigen Baufinanzierung verwirklichen.

So gehen Sie vor

  • Überlegen Sie sich, wofür und wie viel zusätzliches Kapital Sie benötigen.
  • Wählen Sie aus den unterschiedlichen Kreditarten den passenden Typ aus.
  • Egal, ob Autokredit, Ratenkredit oder Immobilienkredit: Ihr erster Ansprechpartner ist das Kredit24 Team. Es verhilft Ihnen unkompliziert und schnell zu einer attraktiven Finanzierung.

In diesem Ratgeber:

Mit diesen Kreditarten verschiedenste Wünsche erfüllen

Frau mit Strohhut in Hängematte an Sandstrand mit Palmen und Meer
Ratenkredite sind nicht zweckgebunden: Fernseher lassen sich ebenso finanzieren wie Urlaube.

Wollen Sie sich endlich ein neues Auto anschaffen, ein bequemes Bett kaufen oder in den Urlaub fahren? Nicht immer reicht dafür das Geld auf dem Konto aus. Trotzdem müssen Sie nicht auf Ihre Wünsche verzichten oder lange darauf sparen. Die Lösung liegt auf der Hand: Ein günstiges Darlehen muss her! Doch welche Art des Kredites passt zu mir und meinem Vorhaben am besten? Stellen auch Sie sich diese Frage, dann finden Sie hier Antworten.

Im Allgemeinen ist mit dem Begriff Kredit die Überlassung von Geld gemeint. Dabei hängt es von der jeweiligen Kreditart ab, ob das ausgezahlte Kapital zweckgebunden ist oder frei verwendet werden darf. Gewährt Ihnen die Bank einen Kredit, haben Sie diesen meist bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückzuzahlen, also zu tilgen. Zugleich verlangt das Kreditinstitut in der Regel Zinsen – je nach Art des Kredites fallen diese unterschiedlich hoch aus.

Damit Sie für Ihren Zweck das richtige Darlehen erhalten, ist es sinnvoll, die häufigsten Kreditarten zu kennen. Hierbei wichtig zu wissen: Es gibt eine Vielzahl an Kreditvarianten und Bezeichnungen, die sich überschneiden oder synonym verwendet werden. Zu den am häufigsten genutzten Kreditarten gehören:

  • Dispokredit
  • Ratenkredit
  • Immobilienkredit

Ferner haben Darlehensnehmende je nach Art des Kredites verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen. Erst dann bekommen sie das Geld von der Bank ausgezahlt. Möchten Sie erfahren, worin sich die Kreditarten unterscheiden und wann welches Darlehen am besten ist? Die folgenden Abschnitte geben dazu Auskunft.

Ratenkredit: vielseitig einsetzbarer Klassiker

Benötigen Sie eine neue Waschmaschine oder Küche, dann kann ein Ratenkredit Abhilfe schaffen. Bei dieser Art des Kredites handelt es sich um ein Darlehen, das Sie über meist fixe Raten, bestehend aus Zins und Tilgung, zurückführen. Außerdem steht beim Ratenkredit die Laufzeit vorab fest. Sie reicht von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren. Verbraucherinnen und Verbraucher, die einen konkreten Wunsch haben, setzen häufig auf einen Ratenkredit. Dieser ist im Gegensatz zu einer Baufinanzierung oft nicht an einen bestimmten Zweck gebunden.

Neben anderen Kreditarten eignet sich dieser Typ auch zur Finanzierung von Urlaubsreisen oder Festen – wie etwa einer Hochzeit. Sind Sie auf der Suche nach einem solchen Darlehen, stoßen Sie allerdings nicht immer auf den Begriff „Ratenkredit“. Denn in vielen Fällen werden diese Kreditarten ebenso als Privatkredit, Konsumentenkredit oder Verbraucherkredite angeboten. Lassen Sie sich davon nicht verwirren – für gewöhnlich steckt dahinter ein klassischer Ratenkredit.


Info zur Bonität

Kreditwürdigkeit: Bevor die Bank einen Ratenkredit vergibt, ist sie dazu verpflichtet, eine Bonitätsprüfung durchzuführen.


Des Weiteren ist diese Art des Kredites auch für ein anderes Vorhaben verwendbar: nämlich zur Umschuldung. Haben Sie in den letzten Jahren bereits ein oder mehrere Darlehen aufgenommen, lassen sich diese durch einen Ratenkredit ersetzen. Machen Sie dazu gern einen Kreditvergleich. Sie werden sehen, dass die Zinskonditionen aktuell deutlich attraktiver sind als noch vor einigen Jahren.

Wer seinen Dispokredit ausgenutzt hat, kann ebenfalls von einer Umschuldung profitieren. Schließlich bietet ein Ratenkredit in der Regel wesentlich bessere Zinsen als eine eingeräumte Kontoüberziehung.

Immobilienkredit: der Schlüssel zu Ihrem Eigenheim

Frontansicht moderenes weißes Einfamilienhaus mit Garten
Immobilienkredite sind eine Form zweckgebundener Ratenkredite mit hohen Darlehenssummen.

Eine Variante des Ratenkredits ist die Immobilienfinanzierung. Häufig wird diese auch als Baufinanzierung, Immobilienkredit oder Baukredit bezeichnet. Wie die Begriffe erahnen lassen, dürfen Sie ein Immobiliendarlehen zum Bau, Kauf, aber ebenso zur Sanierung eines Eigenheims verwenden.

Im Vergleich zu einem klassischen Konsumentenkredit unterscheidet sich eine Baufinanzierung in verschiedener Hinsicht. Für diese Art des Kredites ist charakteristisch:

  • hohe Darlehenssumme
  • lange Laufzeit
  • zweckgebunden für Kauf, Bau oder Renovierung einer Immobilie
  • relativ niedrige Zinssätze

Planen Sie, in die eigenen vier Wände zu ziehen, brauchen Sie dafür einiges an Kapital. Ein paar Tausend Euro reichen da nicht aus. Denn für eine Eigentumswohnung in gefragter Lage oder ein Einfamilienhaus benötigen Sie insgesamt einige Hunderttausend Euro. Über einen Immobilienkredit lässt sich ein Großteil dieses Kapitals beschaffen. So sind Banken in der Regel bereit, bis zu 80 Prozent der Kaufsumme inklusive Nebenkosten zu finanzieren. Die Rückzahlung des Immobiliendarlehens erfolgt dann über Raten, die während der Zinsbindung für viele Jahre unverändert bleiben.

Damit die Kreditrate nicht zu hoch ausfällt, zahlen Sie die aufgenommene Darlehensschuld üblicherweise über einen langen Zeitraum zurück. Dabei können bis zur vollständigen Tilgung 25 Jahre oder mehr vergehen.

Grundsätzlich ist eine Baufinanzierung zweckgebunden. Das heißt, Sie dürfen das Geld ausschließlich für Ihr Kauf- oder Bauvorhaben nutzen.


Klassiker Annuitätendarlehen

Für Ihren Immobilienkredit können Sie auf ein Annuitätendarlehen setzen. Die meisten Hauskäuferinnen/Hauskäufer entscheiden sich für diese Art des Kredites.


Vergleichen Sie die verschiedenen Kreditarten, dann stellen Sie fest, dass der Darlehensbetrag bei der Immobilienfinanzierung mit Abstand am höchsten ist. Deshalb prüft die Bank vor Vergabe des Baukredits besonders sorgfältig, ob Darlehensnehmende kreditwürdig sind. Zudem erwartet die Bank, dass Sie Ihr Eigenheim als Sicherheit hinterlegen. Hierzu lässt die Bank eine Grundschuld auf das Grundstück notariell eintragen. Aufgrund dessen wird ein Baudarlehen auch als Ratenkredit mit Sicherheit bezeichnet. Dank letzterer dürfen Sie sich bei einem Immobilienkredit über günstigere Zinsen freuen.

Ich will eine Immobilie finanzieren.

Sie haben Ihre Immobilie gefunden oder wollen eine Finanzierung berechnen? Sichern Sie sich Top-Konditionen von über 450 Banken im Vergleich mit unserem Zinsrechner.

Dispokredit: sofort verfügbar, aber kostspielig

Brauchen Sie schnell Geld und möchten keinen aufwendigen Antrag stellen? Dann können Sie einen Dispositionskredit, kurz Dispokredit, in Anspruch nehmen. Einmal von der Bank eingeräumt, lässt sich Ihr Girokonto jederzeit bis zur Dispogrenze überziehen. Auf diese Weise können Darlehensnehmende neben ihrem Guthaben über einen zusätzlichen Geldbetrag verfügen. Das ist vor allem praktisch, wenn Sie Lastschriften und Daueraufträge zu bezahlen haben, das Konto aber nicht ausreichend gedeckt ist.

Unter den Kreditarten hilft der Dispokredit also, offene Forderungen pünktlich zu begleichen. Dadurch lassen sich etwaige Verzugszinsen und Mahnkosten sparen. Weiterhin greifen viele Menschen auf ihren Dispokredit zurück, um unvorhergesehene Reparaturen zu bezahlen. Interessieren Sie sich für eine solch flexible Art des Kredites, wenden Sie sich einfach an Ihre Hausbank. Sie räumt Ihnen dann einen Dispokredit ein, dessen Höhe sich nach Ihrem Einkommen richtet.

Wer einen Kreditvergleich anstellt, etwa zwischen einer Immobilienfinanzierung und einem Dispokredit, erkennt einige Unterschiede. So erhalten Sie über eine gewährte Kontoüberziehung in der Regel nur einige Hundert oder wenige Tausend Euro. Dafür allerdings müssen Sie keinen Extra-Antrag einreichen. Überdies ist ein Dispokredit ungeeignet zur langfristigen Finanzierung. Hierfür ist diese Art des Kredites schlicht zu teuer. Wollen Sie eine größere Anschaffung finanzieren, treffen Sie daher mit einem günstigeren Ratenkredit klar die bessere Wahl.

Kreditart Verwendungszweck Kredithöhe Gewöhnliche Laufzeit Sicherheit Zinssatz (Kosten)
Dispokredit frei einige Hundert bis wenige Tausend Euro keine feste Laufzeit; zur kurzfristigen Finanzierung Bonitätsprüfung vorab hoch
Ratenkredit in der Regel frei einige Hundert bis mehrere Tausend Euro einige Monate bis einige Jahre Bonitätsprüfung durchschnittlich
Immobilienkredit zweckgebunden; für Immobilienkauf, -bau oder -modernisierung einige Zehntausend bis mehrere Hunderttausend Euro mehr als 10 Jahre besonders gründliche Bonitätsprüfung + Grundschuld auf Eigenheim gering

Sofort- oder Online-Kredit: perfekt für kurzfristigen Kapitalbedarf

Bei einem Sofortkredit handelt es sich für gewöhnlich um einen herkömmlichen Ratenkredit. Allerdings bekommen Sie einen Sofortkredit deutlich schneller zur Verfügung gestellt. Denn die Antragstellung und Bearbeitung des Darlehens erfolgt vor allem oder ausschließlich über das Internet. Daher auch die Bezeichnung Online-Kredit.

Spielen Sie etwa mit dem Gedanken, ein neues Smartphone zu kaufen, liegen Sie mit dieser Art des Kredites richtig. Bei Interesse lässt sich für den gewünschten Darlehensbetrag häufig direkt online eine Kreditrate errechnen. Sind Sie mit den angebotenen Konditionen einverstanden, können Sie Ihren Online-Kredit ohne Umwege über das Internet beantragen. Anschließend müssen Sie nur noch einen Augenblick auf die Darlehensentscheidung warten.

Hat die Antragstellerin/der Antragsteller grünes Licht von der Bank erhalten, überweist diese den zugesagten Kreditbetrag umgehend auf das angegebene Girokonto. Mit dem Geld aus dem Sofortkredit lässt sich nun ein Vorhaben in die Tat umsetzen – zum Beispiel ein Handykauf.

Wie bei allen vorgestellten Kreditarten erhebt die Bank auch für einen Online-Kredit Zinsen. Deren Höhe orientiert sich u. a. an Ihrer individuellen Zahlungsfähigkeit: der Bonität. Um sie zu bestimmen, wendet sich das Kreditinstitut meist an die SCHUFA. Haben Sie einen hohen SCHUFA-Score, dürfen Sie für diese Art des Kredites niedrigere Zinsen erwarten. Dagegen kann eine schlechtere Bonitätseinstufung durch die SCHUFA einen Zinsaufschlag oder sogar eine Kreditabsage zur Folge haben.

Autokredit: zweckgebundener Ratenkredit für Ihre Mobilität

Seitenansicht heller Kleinwagen vor Bergseepanorama Mann lehnt an offenem Kofferraum
Autokredite lassen sich auch für den Kauf von Motorrädern, Wohnmobilen oder für reparaturen einsetzen.

Für besondere Wünsche halten Banken besondere Kreditarten bereit: Möchten Sie Ihren in die Jahre gekommenen Pkw gegen einen neuen tauschen, kann Ihnen ein Autokredit helfen. Hinter dem Begriff verbirgt sich wieder ein Ratenkredit. Diese Art des Kredites ist allerdings an einen bestimmten Zweck gebunden: den Kauf eines Autos. Darüber hinaus dürfen Sie das Geld aus dem Autokredit auch für die Reparatur Ihres Wagens verwenden.

Träumen Sie davon, ein Motorrad zu besitzen oder ein Wohnmobil zu erwerben? Auch in diesen Fällen können Sie einen Autokredit abschließen. Für solche Vorhaben eignet sich jedoch ebenso ein klassischer Ratenkredit. Warum also auf einen speziellen Autokredit setzen? Ganz einfach, weil dieser häufig bessere Zinsen bietet. Dazu hinterlegen Kreditnehmende das Fahrzeug als Sicherheit bei der Bank.

Durch diese sogenannte Sicherungsübereignung ist das Kreditinstitut bereit, günstigere Zinsen einzuräumen. Voraussetzung für diese Art des Kredites ist allerdings, dass das bereitgestellte Geld dem Werterhalt oder der Wertsteigerung des Fahrzeugs dient.

Als Letztes stellt sich noch die Frage: Wo erhalten Interessierte einen Autokredit? Oft unterbreitet der Fahrzeughändler ein Angebot für diese Kreditart. Bekommen Sie ein solches vorgelegt, sollten Sie es kritisch prüfen. Denn nicht immer ist der Autokredit vor Ort auch der gpnstigste.

Kredit zur Umschuldung senkt oft Zinskosten

Das Geldsparen auf dem Bankkonto macht zurzeit wenig Freude. Schuld daran sind die seit Jahren marginalen Zinsen. Was beim Sparen ein Nachteil ist, bedeutet bei Krediten aber einen Vorteil. So sind die Darlehenszinsen heutzutage ebenfalls extrem niedrig. Haben Sie bereits vor einiger Zeit einen Ratenkredit oder eine andere Finanzierung abgeschlossen, zahlen Sie in der Regel noch deutlich höhere Zinsen. Die Lösung des Problems: ein Umschuldungskredit.

Mit dieser Kreditart können Sie Ihren alten Ratenkredit durch einen neuen, günstigeren ablösen. Auf diese Weise verbessern Sie Ihre Darlehenskonditionen. Daher wird bei einer Umschuldung auch von einer Kreditoptimierung gesprochen. Sie zahlt sich vor allem bei bestehenden Darlehen mit

  • hoher Restschuld
  • langer Kreditlaufzeit oder
  • großem Unterschied zwischen neuem und altem Zins aus.

Weil Banken bei Baufinanzierungen die höchsten Geldbeträge verleihen, ist bei diesen die Restschuld am größten. Zudem sind Baudarlehen mit der längsten Darlehenslaufzeit ausgestattet. Aus diesen Gründen verspricht die Umschuldung einer Immobilienfinanzierung das höchste Einsparpotenzial. Doch auch bei anderen Kreditarten wie etwa einem Konsumentenkredit sollten Sie klären, ob sich ein Bankwechsel rentiert.

Gern informiert das Kredit24 Team zu allen Kreditarten und findet einen günstigen und passenden Kredit für Ihr Vorhaben. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und profitieren Sie von unserer unverbindlichen und kostenfreien Beratung.

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet.

4,90 von 5 Sternen

Basis: 17.559 Kunden

Baufi24 - Bester Finanzdienstleister Baufinanzierung laut Handelsblatt
Baufi24 - Preis-Champions_Branchengewinner - Nr. 1 der Baufinanzierer - Vermittler
Baufi24 - Fairstes Produktangebot Baufinanzierung

Mal drüber reden? Mehr als 240 Mal in Deutschland. Zum Beispiel hier:

Ostfriesland

Ostfriesland

Martin Kenning
Haupstraße 172
26639 Wiesmoor

0800 888-4411 (kostenfrei)