Volltilgerdarlehen: Baufinanzierung in einem Rutsch

Volltilgerdarlehen nutzen und mit Kredit24 von Zinsrabatt profitieren

Sie möchten Ihren Immobilienkredit schnell abbezahlen und dabei Zinsen sparen? Hier erfahren Sie alles zu den Vor- und Nachteilen des Volltilgerdarlehens.

Ich will ein Volltilgerdarlehen.

Sie haben Ihre Immobilie gefunden oder wollen eine Finanzierung berechnen? Sichern Sie sich Top-Konditionen von über 450 Banken im Vergleich mit unserem Zinsrechner.

Volltilgerdarlehen: In einem Rutsch finanzieren und sparen

7 Min. Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Volltilgerdarlehen steht der Zins für die gesamte Laufzeit Ihrer Immobilienfinanzierung bis zur vollständigen Tilgung fest.
  • Baufinanzierung ohne Restschuld: Sie müssen nach Erreichen der Zinsbindungsfrist keine Anschlussfinanzierung vornehmen.
  • Typische Laufzeiten liegen zwischen zehn und zwanzig Jahren.
  • Das Volltilgerdarlehen ist die richtige Wahl für alle, die eine hohe Planungssicherheit bei Ihrer Finanzierung schätzen und sich eine höhere monatliche Belastung leisten können.

So gehen Sie vor

  • Machen Sie eine Haushaltsrechnung und ermitteln Sie unter Berücksichtigung Ihres Eigenkapitals den Finanzierungsbedarf für Ihren Immobilienkredit.
  • Lesen Sie unsere Ratgeber für Baufinanzierungen und finden Sie heraus, welche Vorteile Ihnen das Volltilgerdarlehen in Ihrem persönlichen Finanzierungsfall bietet.
  • Nutzen Sie unseren Baufinanzierungsrechner, um ein Volltilgerdarlehen ebenso wie ein Annuitätendarlehen mit Anschlussfinanzierung zu kalkulieren.
  • Kontaktieren Sie Ihre persönlichen Kredit24 Baufinanzierungsberater und -beraterinnen und erhalten Sie mehr Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten sowie Angebote für eine maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung.

In diesem Ratgeber:

Was ist ein Volltilgerdarlehen?

Planungssicher tilgen bis zum Schluss: Darauf liegt der Fokus beim Volltilgerdarlehen. Die klassische Baufinanzierung sieht vor, dass Sie Ihr Darlehen bis zum Ende der Sollzinsbindung zurückzahlen und danach für den Restbetrag eine Anschlussfinanzierung finden. Damit steht der Zins nicht für die gesamte Laufzeit fest. Das ist beim Volltilgerdarlehen anders. Hier bleibt am Ende der Laufzeit keine Restschuld übrig, Sie sichern sich das vereinbarte Zinsniveau für die gesamte Rückzahlungsdauer. Damit geht eine hohe Planungssicherheit für Kreditnehmende einher.

In Kürze: Sie nehmen einen Immobilienkredit auf und die vertraglich vereinbarte Sollzinsbindung gilt beim Volltilgerdarlehen für die gesamte Laufzeit bis zur vollständigen Tilgung – eine Baufinanzierung in einem Rutsch. Typische Laufzeiten von Volltilgerdarlehen liegen dabei zwischen 10 und 20 Jahren. Ein Volltilgerdarlehen ist daher in der Regel länger als eine klassische Baufinanzierung mit Restschuld und beträgt zumeist zwischen 15 und 35 Jahren.

Kleiner Junge sitzt neben Kuscheltier auf dem Boden im Wohnzimmer
Zu den Vorteilen eines Volltilgerdarlehens gehört die hohe Planungssicherheit.

Dafür ist die gesamte Laufzeit des Darlehens kürzer als beim Annuitätendarlehen, welches sich durch die Anschlussfinanzierung um die entsprechende Laufzeit der Anschlussfinanzierung verlängert.

Typisch beim Volltilgerdarlehen: hohe Monatsraten

Da Sie als Volltilger/-in in einer kürzeren Zeit als beim Annuitätendarlehen den gesamten Immobilienkauf oder Immobilienbau bezahlen müssen, fallen die monatlichen Raten bei höherem Tilgungssatz vergleichsweise hoch aus. Sie wissen jedoch von Anfang an, wie hoch die einzelnen Monatsraten bis zum Ende ausfallen. Das ist für viele Darlehensnehmer das entscheidende Argument.

Vorteile eines Volltilgerdarlehens

Das Volltilgerdarlehen besitzt einige wesentliche Vorteile, die Darlehensnehmende kennen sollten. Folgende Aspekte sind in Hinblick auf Ihre Baufinanzierung wichtig:

  • Maximale Zinsbindungsdauer: Die Sollzinsbindung erstreckt sich auf die gesamte Laufzeit des Immobiliendarlehens bis zur vollständigen Tilgung. Über Zinsentwicklungen in der Zukunft müssen Sie sich keine Gedanken machen. Sie schalten das Zinsänderungsrisiko komplett aus.

  • Hohe Planungssicherheit: Bei der Tilgung von Darlehen ist es wichtig, die finanzielle Belastung von Monat zu Monat genau zu planen. Viele Kreditnehmende arbeiten deshalb mit einem Tilgungsplan. Beim Volltilgerdarlehen fällt die Planung besonders leicht: Da keine Anschlussfinanzierung stattfindet, müssen Sie sich nicht auf veränderte Monatsraten einstellen. Damit erhalten Sie von Anfang an eine hohe Planungssicherheit.

  • Keine Anschlussfinanzierung: Ist beim klassischen Darlehen das Ende der Sollzinsbindung erreicht, müssen Sie für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung finden. Das ist mit einigem Aufwand verbunden, der beim Volltilgerdarlehen entfällt. Gespräche mit Ihrer Bank oder der Vergleich von Angeboten anderer Kreditinstitute entfällt. Sie haben nur einen einmaligen Aufwand. Damit ist das Volltilgerdarlehen besonders bequem und mit einem geringen Verwaltungsaufwand verbunden.

  • Schnelle Rückzahlung: Für das Volltilgerdarlehen sind die kürzeren Laufzeiten im Vergleich zum klassischen Annuitätendarlehen (Kredit + Anschlussfinanzierung) typisch. Sie zahlen das Darlehen schneller zurück und sind damit schneller schuldenfrei.

  • Geringere Kosten: Das Volltilgerdarlehen ist günstiger als das Annuitätendarlehen. Das ergibt sich vor allem aus der höheren Rückzahlungsgeschwindigkeit. Da die Laufzeiten kürzer sind, zahlen Sie auch weniger Zinsen. Zudem gewähren Ihnen die Banken beim Volltilgerdarlehen häufig Zinsrabatte. Der Abschlag auf die Zinsen beträgt ungefähr 0,2 bis 0,4 Prozent p. a..

  • Sonderkündigungsrecht: Sie überlegen es sich nach einer gewissen Zeit anders und möchten Ihr Darlehen doch noch umschulden? Das ist beim Volltilgerdarlehen nach Ablauf von zehn Jahren möglich. Nach Erreichen dieser Frist profitieren Sie nämlich, wie auch bei klassischen Annuitätendarlehen für die Baufinanzierung, von einem Sonderkündigungsrecht. Das lohnt sich, wenn Sie zum Beispiel bei einer anderen Bank ein Angebot mit besonders günstigen Konditionen erhalten. Damit erhalten Sie auch beim Volltilgerdarlehen eine gewisse Flexibilität.

Nachteile eines Volltilgerdarlehens

Frau mit nackten Füßen sitzt auf der Couch und liest
Der größte Nachteil des Volltilgerdarlehens sind die hohen Monatsraten.

Jede Finanzierungsform weist auch ihre Nachteile auf. Folgende Punkte sollten Sie beim Volltilgerdarlehen im Blick behalten:

  • Kein Anbieterwechsel: Viele Darlehensnehmende fiebern dem Moment entgegen, in dem die Sollzinsbindung endet. Dann ergibt sich für sie die Gelegenheit, im Rahmen der Anschlussfinanzierung zu einem anderen Kreditinstitut zu wechseln und sich günstigere Konditionen zu sichern. Das ist beim Volltilgerdarlehen nicht möglich. Sie bleiben bei Ihrer Bank und zahlen bei dieser das gesamte Darlehen zurück. Eine Ausnahme hiervon bildet jedoch das oben beschriebene Sonderkündigungsrecht. Allerdings müssen Sie zehn Jahre warten, bis Sie davon Gebrauch machen können.

  • Geringere Flexibilität: Die Flexibilität fällt beim Volltilgerdarlehen geringer aus als beim klassischen Annuitätendarlehen. Das Problem besteht darin, dass das Volltilgerdarlehen keine Sondertilgungen oder Tilgungspausen vorsieht. Sie können also die Ratenzahlungen nicht so flexibel anpassen wie beim Annuitätendarlehen. Das ist ein Nachteil, wenn Sie sich mit persönlichen oder finanziellen Veränderungen konfrontiert sehen und beispielsweise Lohneinbußen erleiden, arbeitslos werden oder eine Insolvenz überstehen müssen.

  • Hohe Monatsraten: Aufgrund der kürzeren Gesamtlaufzeit des Darlehens fallen die Monatsraten entsprechend höher aus. Das können sich in der Baufinanzierung häufig nur Haushalte mit einem höheren Einkommen leisten. In jedem Fall schränkt das Volltilgerdarlehen Ihr monatlich frei zur Verfügung stehendes Budget stärker ein als das Annuitätendarlehen.

  • Entschädigungszahlungen sind möglich: Ein Ratenausfall kann beim Volltilgerdarlehen teuer sein. Sie müssen die fehlende Rate nachzahlen plus Verzugszinsen und Mahnspesen. Viele Banken sehen empfindliche Strafzahlungen bei ausgefallenen Ratenzahlungen vor. Die hohen Entschädigungen stellen ein finanzielles Risiko dar.

Wann ist ein Immobilienkredit ohne Restschuld die richtige Wahl bei der Baufinanzierung?

Grundsätzlich gilt: Liegt aktuell ein niedriges Zinsniveau vor, ist das Volltilgerdarlehen interessant. Denn mit dieser Darlehensform sichern Sie sich die niedrigen Hypothekenzinsen bis zum Ende der Finanzierung. Gleichzeitig kompensieren Sie mit den niedrigen Zinsen teilweise das Problem hoher Monatsraten, das beim Volltilgerdarlehen aufgrund der kürzeren Laufzeit entsteht. Weiterhin ist das Volltilgerdarlehen eine gute Wahl für Haushalte mit hohem monatlichen Einkommen, die nicht unbedingt auf die niedrigeren Raten beim Annuitätendarlehen angewiesen sind.

Das Volltilgerdarlehen sollten Sie nur dann abschließen, wenn es Sie in Ihrem Alltag nicht zu stark einschränkt. Machen Sie im ersten Schritt eine Haushaltsrechnung, um Ihre maximale mögliche finanzielle Belastung, die Sie sich auch über den gesamten Zeitraum der Finanzierung leisten können, zu ermitteln. Planen Sie einen Puffer für unvorhergesehene Ausgaben ein.

Beispielrechnung Volltilgerdarlehen

Das Volltilgerdarlehen ist in jedem Fall die richtige Wahl für Sie, wenn Sie sich für Ihre Finanzierung Sicherheit bis zum Schluss wünschen. So sieht die Finanzierung als Volltilgerdarlehen bei Laufzeiten von 15, 20 und 25 Jahren aus:

Laufzeit 15 Jahre 20 Jahre 25 Jahre
Darlehensbetrag 400.000 Euro 400.000 Euro 400.000 Euro
Monatsrate 2.340,00 Euro 1.880,00 Euro 1.620,00 Euro
Sollzins p. a. 0,72 Prozent 1,14 Prozent 1,46 Prozent
Tilgung p. a. 6,30 Prozent 4,50 Prozent 3,40 Prozent
Zinszahlungen gesamt 22.159,17 Euro 47.070,44 Euro 75.986,00 Euro

Achten Sie auf die erheblichen Unterschiede bezüglich der insgesamt zu leistenden Zinszahlungen:

  • Beim Volltilgerdarlehen können Sie die Zinsen bei einer kurzen Laufzeit von 15 Jahren auf ungefähr 22.000 Euro beschränken.
  • Bei der längeren Laufzeit von 25 Jahren steigen die Zinszahlungen drastisch auf knapp 76.000 Euro an.

Ein Volltilgerdarlehen lohnt sich nur, wenn Sie sich höhere monatliche Raten leisten können. Ansonsten zahlen Sie drauf, denn die Bank lässt sich die lange Zinsfestschreibung bezahlen. Überlegen Sie also genau, ob Sie eventuell die lohnenswerten kurzen Laufzeiten mit hohen Monatsraten realisieren können.

Was ist der Unterschied zwischen einem Volltilgerdarlehen und einem Annuitätendarlehen?

Das Annuitätendarlehen ist die klassische und beliebte Wahl in der Baufinanzierung. Sehen Sie sich die wesentlichen Unterschiede zum Volltilgerdarlehen an, um eine qualifizierte Entscheidung für Ihre Finanzierung treffen zu können. Wir haben in einer Tabelle alle Unterschiede noch einmal für Sie zusammengefasst:

Volltilgerdarlehen Annuitätendarlehen
Anschlussfinanzierung Nein Ja
Sollzinshöhe Etwas geringer Normal
Monatsrate Höher Niedriger
Rückzahlung Schneller Langsamer
Zinskosten Niedriger Höher
Sondertilgungen Nein Ja
Ratenpausen Nein Ja
Flexibilität Gering Hoch

Beispielrechnung: Zinsen sparen mit einem Volltilgerdarlehen

Zu den Vorzügen des Volltilgerdarlehens gehört es, dass Sie damit Bauzinsen sparen können. Die Banken gewähren häufig attraktive Zinsrabatte. Die Beispielrechnung anhand einer Darlehenssumme von 400.000 Euro für einen Immobilienkredit verdeutlich, was an Einsparungen möglich ist (unverbindliche Beispielrechnung):

Volltilgerdarlehen Annuitätendarlehen
Darlehensbetrag 400.000 Euro 400.000 Euro
Zinsbindung 20 Jahre 20 Jahre
Sollzins 1,14 Prozent 1,29 Prozent
Tilgungssatz 4,5 Prozent 2,00 Prozent
Monatsrate 1.880,00 Euro 1.096,67 Euro
Restschuld 0 Euro 217.575,52 Euro
Zinskosten nach 20 Jahren 47.070,44 Euro 80.775,52 Euro

Alle typischen Eigenschaften des Volltilgerdarlehens sind in der Tabelle erkennbar:

  • Sie sind nach 20 Jahren schuldenfrei, beim Annuitätendarlehen müssen Sie noch über 217.000 Euro anschlussfinanzieren.
  • Der Tilgungssatz liegt beim Volltilgerdarlehen deutlich höher.
  • Die monatliche Belastung ist im Vergleich wesentlich höher.
  • Die Sollzinsen fallen mit 1,14 Prozent genau 0,15 Prozentpunkte geringer aus als beim Annuitätendarlehen. Das entspricht dem üblichen Zinsvorteil bei Baufinanzierungen in dieser Größenordnung.

Volltilgerdarlehen oder doch ein klassisches Annuitätendarlehen mit Anschlussfinanzierung? Das ist nur eine der zentralen Fragen auf der Suche nach einer günstigen Baufinanzierung. Unser Baufinanzierungsrechner schafft eine erste Orientierung und ermöglich die Kalkulation verschiedener Szenarien mit unterschiedlichen Zinssätzen, Tilgungssätzen und Laufzeiten. Wenden Sie sich an unser erfahrenes Kredit24 Baufinanzierungsteam. Wir unterstützen Sie mit unserer jahrelangen Expertise und beraten Sie unverbindlich und individuell. Kontaktieren Sie uns oder fordern Sie einfach ein kostenloses Angebot an.

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet.

4,90 von 5 Sternen

Basis: 17.559 Kunden

Baufi24 - Bester Finanzdienstleister Baufinanzierung laut Handelsblatt
Baufi24 - Preis-Champions_Branchengewinner - Nr. 1 der Baufinanzierer - Vermittler
Baufi24 - Fairstes Produktangebot Baufinanzierung

Mal drüber reden? Mehr als 240 Mal in Deutschland. Zum Beispiel hier:

Ostfriesland

Ostfriesland

Martin Kenning
Haupstraße 172
26639 Wiesmoor

0800 888-4411 (kostenfrei)